Am 23.06.24 endete die Ostasienreise von Robert Habeck, auf die ihn eine Wirtschaftsdelegation des deutschen Mittelstands begleitete, darunter auch Antje Vargas, Vorstand der GeoClimaDesign AG.

Nach dem Auftakt der Reise in Südkorea ging es nach China, wo der Wirtschaftsminister und die Unternehmensvertreterinnen und –vertreter in Beijing mit dem Minister für Industrie und Informationstechnologie, Herrn Jin Zhuanglong, sowie dem Minister für Handel, Herrn Wang Wentao zu Gesprächen zusammenkamen. Auch Besuche bei deutschen und chinesischen Unternehmen in Hangzhou, China, standen auf der Agenda, ebenso wie Netzwerktermine mit deutschen Unternehmern in Shanghai und Seoul, organisiert durch die jeweiligen Auslandshandelskammern und Botschaften.

Antje Vargas zieht nach der Reise folgendes Fazit: „Für uns war es erfolgreich, denn ich konnte mich in persönlichen Gesprächen mit Marktexperten zu Themen wie der Steigerung unseres Exports nach China austauschen. Mit unseren Innovationen wollen wir unsere Marktpräsenz in China erweitern und auch unsere Produktkooperationen ausbauen. Auch die Entwicklung des Marktes für effiziente Gebäudeenergietechnik in Südkorea ist für uns interessant. Für all diese Punkte war die Reise sehr wertvoll.“ Und weiter sagt sie: „Mir sind freie, gleichberechtigte und stabile Wirtschaftsbeziehungen wichtig. Denn damit sind unsere Investitionen in die Kapazitätserweiterung sowie in neue Mitarbeiter für das Wachstum des Unternehmens planbar.“ Auch betont Frau Vargas, dass der Erfahrungsaustausch mit den anderen Delegationsteilnehmerinnen und -teilnehmern für sie bereichernd war.

Weitere Artikel